Zusatzstoffe in Lebensmitteln – E-Nummern

Jeder kennt sie, jeder hat sie bereits in der Zutatenliste gesehen, nahezu jeder nimmt sie täglich zu sich und kaum einer weiß, was sich hinter den Zusatzstoffen, den sog. E-Nummern, die in unseren täglichen Nahrungsmitteln verarbeitet werden, versteckt.

Zusatzstoffe in unserem Essen bewirken längere Haltbarkeit, besseren Geschmack, Farbe, Aussehen, Struktur und Konsistenz und noch andere Aspekte, die angepasst oder geändert werden (müssen) um zu gefallen.

Grob lassen sich die Zusatzstoffe unterteilen in: Konservierungsstoffe, Farbstoffe, Antioxidantien, Emulgatoren/Stabilisatoren/Gelier- und Verdickungsmittel/Säuerungsmittel, Überzugsmittel und sonstige Zusatzstoffe.

Es gibt sie als natürliche, aber auch als synthetisch hergestellte Zusatzstoffe. Das Zusetzen dieser Stoffe ist legal und bei uns durch die EU im Einzelfall genehmigt, steht aber häufig in der Kritik Allergien, Asthma, Überreaktionen des Körpers und gar Krebs auszulösen. Bei normaler Verwendung gelten die Stoffe offiziell als nicht toxisch.

Farbstoffe (E 100 – E 180) Wie der Name schon sagt, dienen Farbstoffe der Farbgebung unserer Lebensmittel (Beispiel: Gummibärchen)

Nummer Name Farbe Vorkommen
E 100 Kurkumin Gelb Kurkuma (=Gelbwurzel) ist ein Bestandteil des Curry; (Kurkuman)
E 101 Lactoflavin, Riboflavin Gelb Vitamin B2; kommt in vielen Lebensmitteln natürlich vor
E 101 a Riboflavin-5-Phosphat; Lactoflavin Phosphatester Gelb Riboflavin Phosphatester; damals E107
E 102 Tartrazin Gelb Künstlich hergestellter Azofarbstoff
E 104 Chinolingelb Gelb Künstlich hergestellter Farbstoff
E 110 Gelborange S Orange Künstlich hergestellter Azofarbstoff
E 120 Cochenille Rot Künstlich hergestellter Azofarbstoff
E 122 Azorubin Rot Künstlich hergestellter Azofarbstoff
E 123 Amaranth Rot Künstlich hergestellter Azofarbstoff; in den USA nicht zugelassen
E 124 Cochenillerot A Rot Künstlich hergestellter Azofarbstoff
E 127 Erythrosin Rot Künstlich hergestellter Azofarbstoff
E 128 Rot 2 G Rot
E 129 Allurarot AC Rot Künstlich hergestellter Azofarbstoff
E 131 Patentblau V Blau Künstlich hergestellter Azofarbstoff
E 132 Indigotin Blau Künstlich hergestellter Azofarbstoff
E 133 Brillantblau FCF Blau Künstlich hergestellter Azofarbstoff
E 140 Chlorophylle und Chlorophylline Grün Farbstoffe des Blattgrün
E 141 Chlorophyllin Grün Na-Cu-Chlorophyllin, Kupferhaltige Komplexe des Chlorophyll
E 142 Brillantsäuregrün Grün Künstlich hergestellter Azofarbstoff
E 150 Zuckerkulör Braun Durch erhitzen aus Zucker hergestellt
E 150 a Caramel Braun einfacher Zuckerkulör
E 150 b Sulfitlaugen-Zuckerkulör Braun
E 150 c Ammoniak-Zuckerkulör Braun
E 150 d Ammonsulfit-Zuckerkulör Braun
E 151 Brillantschwarz BN Schwarz Künstlich hergestellter Azofarbstoff
E 153 Carbo medicinalis Schwarz Medizinische Pflanzenkohle
E 154 Braun FK Braun Künstlich hergestellter Azofarbstoff
E 155 Braun HT Braun Künstlich hergestellter Azofarbstoff
E 160 Carotinoide Orange natürliche Farbstoffe aus Pflanzen; einige Varianten werden auch künstlich hergestellt; sie können zu Vitamin A umgewandelt werden
E 160 a alpha-, beta-, gamma-Carotin Orange Vorstufe des Vitamin A
E 160 b Bixin, Norbixin, Annato, Orlean Orange Extrakt der Samen des Annatostrauches (Bixa Orellana); wird in Käse und Margarine verwendet
E 160 c Capsanthin, Capsorubin Rot Farbstoffe aus der roten Paprikaschote
E 160 d Lycobin Orange
E 160 e Beta-Apo-8-Carotinal Orange
E 160 f beta-apo-8- carotinsäureethyl-ester; Carotinal, Carotinsäure-Ethylester Orange
E 161 Xanthophylle Orange Natürliche Pflanzenfarbstoffe
E 161 a Flavoxanthin Orange
E 161 b Lutein Orange Hummerschalen
E 161 c Kryptoaxanthin Orange
E 161 d Rubixanthin Orange
E 161 e Violaxanthin Orange
E 161 f Rhodoxanthin Orange
E 161 g Canthaxanthin Orange
E 162 Beetenrot, Betanoin Rot Natürliche Farbstoffe; Extrakt aus der Wurzel der roten Rübe
E 163 Anthocyane Rot / Blau natürliche Farbstoffe aus Schalen der roten Weintrauben, Holunder, Preiselbeeren usw.)
E 170 – E180 Farbstoffe für Sonderzwecke (Färben von Oberflächen)
E 170 Calciumkarbonat Grau-weiss Antiagglomerationsmittel
E 171 Titaniumdioxid Weiss
E 172 Eisenoxide, Eisenhydroxyde Braun
E 173 Aluminium Silber-grau
E 174 Silber Silber
E 175 Gold Gold
E 180 Rubinpigment BK / Lithorubin BK Rot Künstlich hergestellter Azofarbstoff; Käseverpackung

Konservierungsmittel (E 200 – E 297) dienen dazu die Lebensmittel länger haltbar zu machen. Sie reduzieren Bakterien und Pilzen die Möglichkeit Toxine zu bilden. Die Zusatzstoffe müssen nicht immer deklariert sein. Die Konservierungsmittel E 210 bis zu E 233 können Kopfschmerzen, Durchfall und Allergien auslösen. Kinder sind primär betroffen.

Nummer Name Vorkommen
E 200 Sorbinsäure
E 201 Natriumsorbat Natriumsalz der Sorbinsäure
E 202 Kaliumsorbat Kaliumsalz der Sorbinsäure
E 203 Calciumsorbat Calciumsalz der Sorbinsäure
E 210 Benzoesäure
E 211 Natriumbenzoat Natriumsalz der Benzoesäure
E 212 Kaliumbenzoat Kaliumsalz der Benzoesäure
E 213 Calciumbenzoat Calciumsalz der Benzoesäure
E 214 Ethyl-4-hydroxybenzoat p-Hydroxybenzoat (PHB) Ethylester
E 215 Ethyl-4-hydroxybenzoat, Natriumsalz PHB Ethylester, Natriumsalz
E 216 Propyl-4-hydroxybenzoat PHB Propylester
E 217 Propyl-4-hydroxybenzoat, Natriumsalz PHB Propylester, Natriumsalz
E 218 Methyl-4-hydroxybenzoat PHB Methylester
E 219 Methyl-4-hydroxybenzoat, Natriumsalz PHB Methylester, Natriumsalz
E 220 Schwefeldioxid Konservierungs- und Antioxydationsmittel
E 221 Natriumsulfit Konservierungs- und Antioxydationsmittel
E 222 Natriumhydrogensulfit Konservierungs- und Antioxydationsmittel
E 223 Natriumdisulfit Konservierungs- und Antioxydationsmittel
E 224 Kaliumdisulfit Konservierungs- und Antioxydationsmittel
E 226 Calciumsulfit Konservierungs- und Antioxydationsmittel
E 227 Calciumhydrogensulfit Konservierungs- und Antioxydationsmittel
E 228 Kaliumhydrogensulfit Konservierungs- und Antioxydationsmittel
E 230 Biphenyl Künstlich hergestellter pilztötender Stoff zur Konservierung von Zitrusfrüchten und Bananen (auf Schalen und Einwickelpapier); wird auch in Marmeladen gefunden
E 231 Orthophenylphenol Künstlich hergestellter pilztötender Stoff zur Konservierung von Zitrusfrüchten und Bananen (auf Schalen und Einwickelpapier); wird auch in Marmeladen gefunden
E 232 Natriumorthophenyl- phenolat Künstlich hergestellter pilztötender Stoff zur Konservierung von Zitrusfrüchten und Bananen (auf Schalen und Einwickelpapier); wird auch in Marmeladen gefunden
E 233 Thiabendazol Künstlich hergestellter pilztötender Stoff zur Konservierung von Zitrusfrüchten und Bananen (auf Schalen und Einwickelpapier); wird auch in Marmeladen gefunden
E 234 Nisin
E 235 Natamycin
E 236 Ameisensäure
E 237 Natriumformiat Natriumsalz der Ameisensäure
E 238 Calciumformiat Calciumsalz der Ameisensäure
E 239 Hexamethylentetramin Urotropin
E 242 Dimethyldicarbonat
E 249 Kaliumnitrit
E 250 Natriumnitrit für Käse
E 251 Natriumnitrat für Käse, Fleisch- und Fischprodukte
E 252 Kaliumnitrat für Käse, Fleisch- und Fischprodukte
E 260 Essigsäure
E 261 Kaliumacetat Kaliumsalz der Essigsäure
E 262 Natriumacetat Natriumsalz der Essigsäure
E 263 Calciumacetat Calciumsalz der Essigsäure
E 270 Milchsäure natürliches, unschädliches Säuerungsmittel
E 280 Propionsäure
E 281 Natriumpropionat Natriumsalz der Propionsäure
E 282 Calciumpropionat Calciumsalz der Propionsäure
E 283 Kaliumpropionat Kaliumsalz der Propionsäure, Derivat
E 284 Borsäure
E 285 Natriumtetraborat
E 290 Kohlendioxid Treibgas
E 297 Fumarsäure

Antioxidationsmittel (E 300 – E 321) erhöhen die Haltbarkeit von Lebensmitteln durch verringern der Reaktion zwischen Luft und Sauerstoff. Natürliche Stoffe sind in den Nummern 300 bis 309 zu finden. Ab der Nummer 310 bis zu 321 findet man künstliche Substanzen. Es besteht die Gefahr von Kopfschmerzen oder auch allergischen Reaktionen. Kinder sind primär betroffen.

Nummer Name Beschreibung
E 300 L-Ascorbinsäure (Vitamin C) natürliches unschädliches Antioxidationsmittel
E 301 Natrium L-ascorbat Natriumsalz der Vitamin C
E 302 Calcium L-ascorbat Calciumsalz der Vitamin C
E 303 5,6-diacetyl-L-Ascorbinsäure modifiziertes Vitamin C
E 304 6-palmitoyl-L-Ascorbinsäure (Ascorbylpalmitat) modifiziertes Vitamin C
E 306 Tocopherole (Vitamine E) Extrakte mit natürlicher Herkunft
E 307 DL-alpha-Tocopherol Synthetisches alpha-Tocopherol
E 308 DL-gamma-Tocopherol Synthetisches gamma-Tocopherol
E 309 DL-delta-Tocopherol Synthetisches delta-Tocopherol
E 310 Propylgallat Stoffe mit natürlichen Ursprung, meist aber chemisch hergestellt
E 311 Octylgallat in Suppen, Saucen, Kartoffelerzeugnissen
E 312 Dodecylgallat
E 315 Isoascorbinsäure
E 316 Natriumisoascorbat
E 320 Butylhydroxyanisol (BHA) künstlich hergestellter Farbstoff; kann Überempfindlichkeitsreaktionen und Allergien hervorrufen
E 321 Butylhydroxytoluol (BHT) künstlich hergestellter Farbstoff; kann Überempfindlichkeitsreaktionen und Allergien hervorrufen; oft in Kaugummi verwendet

Emulgatoren, Stabilisatoren, Säuerungsmittel, Geliermittel und Verdickungsmittel

Nummer Name Beschreibung
E 322 Lecithin natürlicher, unschädlicher Stoff
E 325 Natriumlactat Natriumsalz der Milchsäure
E 326 Kaliumlactat Kaliumsalz der Milchsäure
E 327 Calciumlactat Calciumsalz der Milchsäure
E 328 Calciumformiat Calciumsalz der Furmarsäure
E 330 Citronensäure natürlicher, unschädlicher Stoff
E 331 Natriumcitrat Natriumsalz der Citronensäure
E 332 Kaliumcitrat Kaliumsalz der Citronensäure
E 333 Calciumcitrat Calciumsalz der Citronensäure
E 334 L(+)-Weinsäure natürlicher, unschädlicher Stoff
E 335 Natriumtartrate Natriumsalz der Weinsäure
E 336 Kaliumtartrate Kaliumsalz der Weinsäure
E 337 Kaliumnatriumtartrat Kaliumnatriumsalz der Weinsäure
E 338 Orthophosphorsäure
E 339 Natriumorthophosphate Natriumsalz der Orthophosphorsäure
E 340 Kaliumorthophosphate Kaliumsalz der Orthophosphorsäure
E 341 Calciumorthophosphate Calciumsalz der Orthophosphorsäure
E 343 Magnesiumphosphate
E 350 Natriummalate Salze der Äpfelsäure
E 351 Kaliummalate
E 352 Calciummalate
E 353 Metaweinsäure natürlicher, unschädlicher Stoff
E 354 Calciumtartrat
E 355 Adipinsäure
E 356 Natriumadipat
E 357 Kaliumadipat
E 363 Bernsteinsäure
E 375 Nicotinsäure natürlicher, unschädlicher Stoff
E 385 Calciumdinatriumethylendiamintetraacetat
E 400 Alginsäure Emulgator aus Braunalgen gewonnen
E 401 Natriumalginat Emulgator; Natriumsalz der Alginsäure
E 402 Kaliumalginat Emulgator; Kaliumsalz der Alginsäure
E 403 Ammoniumalginat Emulgator; Ammoniumsalz der Alginsäure
E 404 Calciumalginat Emulgator; Calciumsalz der Alginsäure
E 405 Propylenglykolalginat Emulgator
E 406 Agar-Agar Verdickungsmittel aus Meeresalgen gewonnen
E 407 Carrageen Verdickungsmittel aus Rotalgen gewonnen
E 410 Johannisbrotkernmehl Verdickungsmittel aus Samen des Johannisbrotbaumes hergestellt
E 412 Guarkernmehl Verdickungsmittel aus Bohne der Guarpflanze hergestellt
E 413 Tragant Verdickungsmittel: getrocknete Gummiabsonderung einer asiatischen Pflanze (Sterculiaceae)
E 414 Gummi arabicum Verdickungsmittel: getrocknete Gummiabsonderung eines Leguminosenbaumes oder einer Akazienart
E 415 Xanthan Verdickungsmittel: wird aus der zuckerhaltigen Lösung von Pflanzen gewonnen
E 416 Karayagummi
E 417 Tarakernmehl
E 418 Gellan

Verschiedene Zusatzstoffe und Überzugmittel (E 420 – E 499)

Nummer Name Beschreibung
E 420 Sorbit Zuckeraustauschstoff; für Diabetiker geeignet
E 421 D(-)-Mannit aus Manna Algen oder künstlich aus Mannose hergestellter Stoff
E 422 Glycerin unbedenklicher Emulgator
E 423 Polyoxyäthylen(40)stearat
E 432 Polyoxyethylen-sorbitan-monolaurat Polysorbat 20
E 433 Polyoxyethylen-sorbitan-monooleat Polysorbat 80
E 434 Polyoxyethylen-sorbitan-monopalmitat Polysorbat 40
E 435 Polyoxyethylen-sorbitan-monostearat Polysorbat 60
E 436 Polyoxyethylen-sorbitan-tristearat Polysorbat 65
E 440 a Pektine Gelier- und Verdickungsmittel; wird aus Früchten (z.B. Apfel, Orangenschalen) gewonnen
E 440 b Amidierte Pektine Gelier- und Verdickungsmittel; entstehen wenn Pektine durch Ammoniak aus den Pflanzen herausgelöst wird
E 442 Ammonphosphatide Emulgatoren; für Schokolade
E 444 Saccharoseacetatisobutyrat
E 445 Glycerinester aus Wurzelharz
E 450 a Diphosphate Emulgatoren
E 450 b Triphosphate Emulgatoren
E 450 c Polyphosphate Emulgatoren (umstritten)
E 460 Cellulose Verdickungsmittel
E 461 Methylcellulose chemisch modifizierte Cellulose
E 463 Hydroxypropylcellulose
E 464 Hydroxypropylmethylcellulose
E 465 Ethylmethylcellulose
E 466 Carboxymethylcellulose chemisch modifizierte Cellulose
E 470 Salze der Speisefettsäuren z.B. Calciumstearat
E 471 Mono- und Diglyceride der Speisefettsäuren
E 472 Mono- und Diglyceride der Speisefettsäuren, verestert
E 472 a Mono- und Diglyceride der Speisefettsäuren, verestert mit Essigsäure
E 472 b Mono- und Diglyceride der Speisefettsäuren, verestert mit Milchsäure
E 472 c Mono- und Diglyceride der Speisefettsäuren, verestert mit Citronensäure
E 472 d Mono- und Diglyceride der Speisefettsäuren, verestert mit Weinsäure
E 472 e Mono- und Diglyceride der Speisefettsäuren, verestert mit Mono- Diacetylsäure
E 472 f Mono- und Diglyceride der Speisefettsäuren, verestert mit Essig- und Weinsäure
E 473 Zuckerester von Speisefettsäuren
E 474 Zuckerglyceride
E 475 Polyglycerinester von Speisefettsäuren können in Körper nicht abgebaut werden und werden wieder ausgeschieden
E 476 Polyglycerin-Polyricinoleat
E 477 Propylenglycolester von Speisefettsäuren können in Körper nicht abgebaut werden und werden wieder ausgeschieden
E 479 b Thermooxidiertes Sojaöl mit Mono- und Diglyceriden von Speisefettsäuren
E 481 Natriumstearoyllactylat; Natriumstearoyl-2-lactylat
E 482 Calciumstearoyllactylat; Calciumstearoyl-2-lactylat
E 483 Stearoyltartrat, Stearyltatrat
E 491 Sobitanmonostearat
E 492 Sobitantristearat
E 493 Sorbitanmonolaurat
E 494 Sorbitanmonooleat
E 495 Sorbitanmonopalmitat synthetisch aus Sorbit (E420) hergestellter Stoff
E 500 Natriumcarbonat, Soda
E 501 Kaliumcarbonat
E 503 Ammoniumcarbonat
E 504 Magnesiumcarbonat
E 507 Salzsäure
E 508 Kaliumchlorid
E 509 Calciumchlorid
E 510 Ammoniumchlorid
E 511 Magnesiumchlorid
E 512 Zinn-II-Chlorid
E 513 Schwefelsäure
E 514 Natriumsulfat
E 515 Kaliumsulfat
E 516 Calciumsulfat
E 517 Ammoniumsulfate
E 520 Aluminiumsulfat
E 521 Aluminiumnatriumsulfat
E 522 Aluminiumkaliumsulfat
E 523 Aluminiumammoniumsulfat
E 524 Natriumhydroxid
E 525 Kaliumhydroxid
E 526 Calciumhydroxid
E 527 Ammoniumhydroxid
E 528 Magnesiumhydroxid
E 529 Calciumoxid
E 530 Magnesiumoxid
E 535 Natriumferrocyanid
E 536 Kaliumferrocyanid
E 538 Calciumferrocyanid
E 540 Dicalciumdiphosphat
E 541 Saures Aluminiumphosphat
E 543 Calciumnatriumpolyphosphat
E 544 Calciumpolyphosphat
E 550 Natriumsilicat
E 551 Kieselsäure, Siliciumdioxid
E 552 Calciumsilicat
E 553 a Magnesiumsilicat
E 553 b Talkum
E 554 Natriumaluminiumsilicat
E 555 Kaliumaluminiumsilicat
E 556 Calciumaluminiumsilicat
E 558 Bentonit natürliches Tongestein
E 559 Aluminiumsilicat Kaolin
E 570 Stearinsäure natürliche Fettsäure
E 572 Magnesiumstearat
E 574 Gluconsäure
E 575 Glucono-delta-lacton
E 576 Natriumgluconat
E 577 Kaliumgluconat
E 578 Calciumgluconat
E 579 Eisengluconat Färbemittel für Oliven (schwarze Oliven)
E 585 Eisen-II-lactat
E 620 Glutaminsäure Geschmacksverstärker
E 621 Natriumglutamat
E 622 Kaliumglutamat
E 623 Calciumglutamat
E 624 Monoammoniumglutamat
E 625 Magnesiumdiglutamat
E 626 Guanylsäure
E 627 Natriumguanylat
E 628 Dikaliumguanylat
E 629 Calciumguanylat
E 630 Inosinsäure
E 631 Natriumosinat
E 632 Kaliumosinat
E 633 Calciuminosinat
E 634 Calcium 5´-ribonucleotid
E 635 Cinatrium 5´-ribonucleotid
E 636 Maltol
E 637 Ethylmaltol
E 640 Glycerin und dessen Natriumsalze
E 900 Dimethylpolysiloxan
E 901 Bienenwachs Überzugsmittel
E 902 Candelillawachs Überzugsmittel aus reinem Wolfsmilchgewächs
E 903 Carnaubawachs Überzugsmittel, Karnaubapalme
E 904 Schellack Überzugsmittel, Palmen
E 906 Benzoeharz Überzugsmittel, Benzoabaum
E 907 Kristalline Wachse
E 912 Montansäreester
E 913 Lanolin Schafwollfett
E 914 Polyethylenwachsoxidate
E 915 Ester des Kollophoniums
E 920 L-Cystein
E 921 L-Cystin
E 925 Chlor
E 926 Chlordioxid
E 927 b Carbamid
E 938 Argon
E 939 Helium
E 941 Stickstoff
E 942 Distickstoffmonoxid
E 948 Sauerstoff
E 950 Acesulfam K
E 951 Aspartam
E 953 Isomalt
E 957 Thaumatin
E 959 Neohesperidin DC
E 965 Maltit
E 966 Lactit
E 967 Xylit
E 999 Quillajaextrakt
E 1105 Lysozym Konservierungsstoff
E 1200 Polydextrose
E 1201 Polyvinylpyrrolidon
E 1202 Polyvinylpolypyrrolidon
E 1404 Oxidativ abgebaute Stärke
E 1410 Monostärkephosphat
E 1412 Distärkephosphat
E 1413 Phosphatiertes Distärkephosphat
E 1414 Acetyliertes Distärkephosphat
E 1420 Monostärkeacetat
E 1421 Monostärkeacetat
E 1422 Acetyliertes Distärkeadipat
E 1440 Hydroxypropylstärke
E 1442 Hydroxypropylldistärkephosphat
E 1450 Stärkenatriumoctenylsuccinat
E 1505 Triethylcitrat
E 1518 Glycerintriacetat Triacetin

intro_bananen_pestizide_g

Schreibe einen Kommentar